Home | E-Mail | Impressum
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

Neu im Ruhestand? Möhringer Vernetzungs-Initiative startet im Januar

Für alle, die frisch im Ruhestand sind und neue soziale Kontakte und Aufgaben für den nun beginnenden Lebensabschnitt suchen, wird im Rahmen unseres Generationenhaus-Projektes ein neues Netzwerk in Möhringen initiiert.

Der Ruhestand bedeutet für viele eine Zäsur im Lebenslauf: die feste Tagesorganisation fällt weg, die Beziehungen zu den Arbeitskollegen werden aufgegeben. Gleichzeitig sind die eigenen Kinder aus dem Haus und der Einzelne ist vielleicht verwitwet oder geschieden. Hier soll nun das Netzwerk den „Neu-Ruheständlern“ helfen, sich im Stadtteil zu verankern und Menschen zu finden, die offen sind für einen gemeinsamen Austausch und gemeinsame Aktivitäten wie Sport, Besuch von Kulturveranstaltungen usw. . Gemeinsam kann überlegt werden, welche Möglichkeiten der neue Lebensabschnitt bietet und welche interessanten Aufgaben auch im Gemeinwesen zur Verfügung stehen, – zum Beispiel als Vorlesepate im Kindergarten, als Hausaufgabenhelfer an Schulen, als Mitglied eines Besuchsdienstes in Altenheimen, als „Leih-Oma und -Opa„, als Mitglied einer Theatergruppe und vieles andere mehr.

Solch neue Ziele anzugehen fällt leichter, wenn man nicht alleine ist, sondern eingebunden in die örtliche Gemeinschaft.

Das geplante Netzwerk für Menschen neu im Ruhestand wird von Aktiven des Generationenhauses Möhringen initiiert, soll sich aber langfristig selbst tragen und organisieren. Das erste Netzwerk-Treffen findet am

Dienstag, 29. Januar 2013, ab 9 Uhr im Café Monese, Vaihinger Str. 45, in Möhringen

statt, wo ein Tisch für die Gruppe reserviert ist. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee können die Teilnehmer/innen untereinander ins Gespräch kommen und erste Kontakte knüpfen.

Von unserem Generationenhaus-Projekt  stehen Frau Reiser, Frau Diehl und Frau Claassen für Fragen und Anregungen bezüglich des Netzwerks zur Verfügung. Zudem kann Frau Diehl als Vorsitzende der Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg mit wertvollen Tipps aufwarten, wo in unserem Stadtteil helfende Hände gebraucht werden.

Aber auch wer kein freiwilliges Engagement plant, ist beim neuen Netzwerk herzlich willkommen. In erster Linie geht es darum, Menschen zusammenzubringen und neue Gemeinschaften in unserem Stadtteil zu bilden.

Eine Anmeldung zum ersten Netzwerk-Treffen ist nicht erforderlich, hilft aber den Organisatoren bezüglich der Platzplanung (Tel 414 77 92). Kommen Sie einfach unverbindlich vorbei, wenn Sie interessiert sind, – wir freuen uns auf Sie!



Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.