Home | E-Mail | Impressum
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

Netzwerk „Frisch im Ruhestand“ – Bericht vom zweiten Treffen

Zu einem „Markt der Möglichkeiten“ traf sich heute morgen im Möhringer Bürgerhaus das neue Netzwerk für Menschen frisch im Ruhestand. Bekannte Gesichter sah man, aber auch viele neue Interessierte, – insgesamt waren rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer da. Darunter einige Vertreter von gemeinnützigen Projekten, mit denen man ins Gespräch kommen konnte, um sich über Möglichkeiten des freiwilligen Engagements im Stadtbezirk zu informieren.

Alle Anwesenden stellten sich vor und sagten, was sie am Netzwerk interessiert, was sie suchen und bieten können. Nach dieser Vorstellungsrunde begann der offene Austauschteil, bei dem man sich untereinander besser kennenlernen und Kontakt zu den gemeinnützigen Projekten aufnehmen konnte. Es waren da

  • das Haus der Caritas im Bahnhof Möhringen
  • die Ehrenamtsbeauftragte und Seelsorgerin des Pflegezentrums Bethanien
  • das Projekt „Leseohren aufgeklappt“
  • die Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg mit Vertretern der Projekte Leihgroßelternservice und Heimatmuseum
  • der Möhringer Frauenkreis
  • das gemeindepsychiatrische Zentrum Vaihingen
  • die Möhringer Vertreterin des StadtSeniorenRats
  • und der Bezirksvorsteher Herr Lohmann, welcher der Ehrenamtsbeauftragte unseres Stadtbezirks ist.

Von Gästen eingebracht wurden noch die Projekte „Pflege des Lavendellabyrinths in den Hohenheimer Gärten“ und der Aufbau eines Netzwerks, das sich um die Belange von Menschen mit Behinderungen kümmert. Auch von der Freien Ev. Schule war ein Vertreter da, der für Hausaufgabenhilfe und Mittagsbetreuung Unterstützung sucht.

Die Stimmung beim „Markt der Möglichkeiten“ war sehr positiv – man merkt, wie viel Energie die TeilnehmerInnen mitbringen. Es hat sich dann auch eine Gruppe gefunden, die schon in dieser Woche mit gemeinsamen Wanderungen und kulturellen Ausflügen starten will.

Wer dieses Mal zum Netzwerk-Treffen nicht kommen konnte bzw. wer neu dazu stoßen will, ist herzlich zum nächsten Treffen eingeladen! Die neue Lebensphase, die mit dem Ruhestand beginnt, wird reicher, wenn man gut vernetzt und im Stadtteil eingebunden ist.

Dass in dieser neuen Lebensphase noch viele interessante Potentiale schlummern, machte auch der Input einiger Teilnehmerinnen deutlich, die an neuen Wohnformen für Ältere interessiert sind. Wieso soll eigentlich jeder alleine oder nur zu zweit in einer Wohnung wohnen, wenn doch ein gemeinsames Wohnen – vielleicht auch über Generationengrenzen hinweg- viel spannender wäre?

Das nächste Netzwerktreffen findet voraussichtlich nach den Osterferien, in der 15. Woche statt. Bleiben Sie informiert – wir kündigen den Termin hier unter Aktuelles an und unter dem Menüpunkt „Netzwerk“.

Vielen Dank an alle, die heute zu unserem Markt der Möglichkeiten kamen und mitgemacht haben! Vielen Dank auch an das Bezirksamt für die Räumlichkeiten und die Helfer beim Auf- und Abbau!



Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.