Home | E-Mail | Impressum
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

Gemeinschaftliche Wohnprojekte – Chancen neuer Wohnformen für Alt und Jung

Auch in unserem Stadtbezirk leben viele ältere Menschen alleine, – ohne Anschluss an ihre Nachbarschaft oder an den Stadtteil. Aber nicht nur die Älteren, – auch die Jüngeren, darunter viele Familien, würden sich manchmal in ihrem Alltag mehr Unterstützung aus dem Wohnumfeld wünschen und mehr Kontakte zur Nachbarschaft.

Wer an dieser Situation etwas ändern möchte, wer sich für alternative Wohnformen mit mehr Gemeinschaftsleben interessiert, ist herzlich zum nächsten Treffen des Möhringer Bürger-Netzwerks „Frisch im Ruhestand“ eingeladen. Es findet statt am

Dienstag 7.Mai, 10-12 Uhr, im Bürgerhaus Möhringen (Gottlob Auwärter– Saal), Filderbahnplatz 32

Das Netzwerk-Treffen steht ganz unter dem Thema „gemeinschaftliche Wohnprojekte“:

Die Sprecherin der Initiative „Stuttgarter Plattform für selbstorganisiertes gemeinschaftliches Wohnen“, Gabriele Gerngroß-Haas, wird in das Thema einführen und über generationenübergreifendes Wohnen, über gemeinschaftliches Wohnen für Frauen und über Wohnprojekte, die Wohnen und Arbeiten verbinden, sprechen.

Der Stuttgarter Architekt Rainfried Rudolf, der mit dem Haus „Weitblick“ in Herrenberg ein generationenübergreifendes gemeinschaftliches Bauprojekt realisiert hat, informiert über nachhaltige Bauformen und über Baukosten für neues Wohnen. Er zeigt auf, was „Social Architecture“ bedeutet und welchen Beitrag Ältere für generationenübergreifende Nachbarschaften leisten können.

Im Anschluss an die beiden Kurzvorträge der Referenten besteht die Möglichkeit, sich untereinander und mit den zwei Fachleuten im Gespräch auszutauschen und zu vernetzen. Alle, die sich für neue Wohnformen – auch altersgruppenübergreifend – interessieren, sind beim Netzwerk-Treffen willkommen!

Wer an dem Vormittag keine Zeit hat, aber mehr über das Thema erfahren möchte, der sei noch auf das 14. Treffen der „Stuttgarter Plattform für selbstorganisiertes gemeinschaftliches Wohnen“ verwiesen, das am 15. Mai im „treffpunkt 50plus“ am Rotebühlplatz 28 ab 16 Uhr stattfindet. Hier wird es um das Thema Netzwerke, Neue Nachbarschaften und Quartierskonzepte gehen.



Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.