Home | E-Mail | Impressum
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

„Die Perle“ – Frauen-Sprach-Café startet im Fasanenhof

Am Freitag, 23. Februar 2018, startet in Möhringen-Fasanenhof das Frauen-Spach-Café „Die Perle“. Das Ziel: Austausch und Begegnung von und für Frauen im Fasanenhof. Das Projekt wird gemeinsam getragen von der Gemeinwesendiakonie Fasanenhof, dem bhz e.V. und dem Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof.

Bitte entnehmen Sie die weiteren Termine dem folgenden Plakat (bitte anklicken). Alle interessierten Frauen sind willkommen!

Kirchliche Gemeinwesenarbeit – neuer Leitfaden erschienen

Das bundesweite und ökumenische Projekt „Kirche findet Stadt“ hat einen Leitfaden für die Gemeinwesenarbeit von kirchlichen Trägern verfasst, der zum freien Download im Internet zur Verfügung steht.

Im Leitfaden heißt es: “ Die Kirchen mit ihren Gemeinden und die Verbände mit ihren Diensten und Einrichtungen von morgen sollten eine aktive zivilgesellschaftliche Rolle im Sozialraum/Gemeinwesen einnehmen, um relevant zu bleiben“. Wer mehr erfahren möchte, kann hier weiterlesen:

KfS-Leitfaden „Zusammenleben im Quartier“

Jubiläum „10 Jahre Bürgerhaus Möhringen“

Am Samstag, 3. März 2018, wird ab 11 Uhr morgens das 10-jährige Jubiläum des Möhringer Bürgerhauses im Bürgerhaus selbst gefeiert.  Von 12 – 17 Uhr  ist auch das Generationenhaus Möhringen mit einem kleinen Stand vertreten. Unter unserem Motto „Möhringen für alle. Gemeinsam leben im Stadtbezirk“ sammeln wir Ihre Ideen für ein inklusives Möhringen. Kommen Sie vorbei, – wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen!

Interkulturelle Öffnung von Vereinen und Organisationen

Vereine und gemeinnützige Organisationen haben zumeist sehr homogene Mitgliedschaften. Sie spiegeln nicht die kulturelle Vielfalt unserer Gesellschaft wider.

Vereine und Organisationen, die sich stärker öffnen wollen für andere Kulturen bzw. für Menschen mit Migrations- und Fluchtbiographien finden in der folgenden Broschüre viele Hilfen und gute Tipps. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine engagierte Einzelperson, ein Funktionsträger oder eine Führungskraft startet: die Schritte einer interkulturellen Öffnung werden in vier Phasen erläutert und verschiedene Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Best-Practice-Beispiele, praktische Hinweise sowie ein umfangreicher Serviceteil mit Anlaufstellen und Übungen sollen dabei helfen, interkulturelle Öffnungsprozesse in den Organisationen anzustoßen und voranzubringen.

Wie interkulturelle Öffnung gelingt
Herausgeber: ZiviZ gGmbH
Autorin: Dr. Rita Panesar
Mitarbeit: Dr. Katja Reinecke, Christine Robben Marikje Zwaan
Edition Stifterverband. Essen 2017

ISBN: 978-3-922275-76-3