Home | E-Mail | Impressum | Datenschutz
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

Archiv für die Kategorie ‘Daten’

Datenkompass für Möhringen neu erschienen

Mittwoch, 25. November 2015

Das Statistische Amt Stuttgart hat für alle Stadtbezirke einen neuen Datenkompass 2014/2015 herausgegeben. Auch für Möhringen gibt es ein Stadtbezirksprofil, das aktuelle Daten rund um die Themen Einwohnerzahl, Alter, Zu-und Wegzüge, Beschäftigte, Einkünfte, Wahlergebnisse, Flächennutzung bietet und den Stadtbezirk mit ganz Stuttgart und den anderen Stadtbezirken vergleicht.

Für unser Generationenhaus Möhringen sind Informationen über den demographischen Wandel interessant:

Nach den aktuellen Zahlen wohnen rund 31.000 Einwohner in Möhringen, der Anteil der Senioren über 65 Jahren liegt bei 22,3% (1975: 13,1%), der von Kindern unter 18 Jahren bei 15,3% (1975: 23,7%). Der Anteil der Einpersonen-Haushalte beträgt in Möhringen fast 47% (in ganz Stuttgart liegt dieser Anteil bei 51,5%).

Die Einwohner in Möhringen sind älter als in Stuttgart insgesamt, – aber das ist ein Kennzeichen des ganzen äußeren Stadtgebietes. Sillenbuch ist der Stadtbezirk mit dem höchsten Anteil an Bürgern über 65 Jahren, danach kommen Botnang, Mühlhausen, Degerloch und dann Möhringen.

Den demographischen Wandel im Stadtbezirk gut zu steuern und inklusiv zu wirken, bleibt also ein wichtiges Anliegen. Gerade das Generationenhaus Möhringen setzt mit viel freiwilligem Engagement auf die Begegnung zwischen den Generationen.

Für wen engagieren sich ältere Menschen? Neue Studie erschienen

Mittwoch, 25. Mai 2011

Im WZBrief  Zivilengagement des Wissenschaftszentrum Berlin findet sich ein kurzer Überblick über die Entwicklung und die Potentiale des Engagements älterer Menschen.

Danach setzen sich junge Alte (50-64 Jahre) häufig für Kinder und Jugendliche ein.  Ältere (65-74 Jahre) und Hochbetagte (ab 75 Jahren) engagieren sich eher für ältere Menschen.  Wenn Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt des Engagements stehen, dann helfen die Älteren im Bereich Sport und Bewegung, Kindergarten und Schule. Die Hochbetagten sind auch im Bereich Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche aktiv.

Ein Zitat aus der Studie: „Wenn also von einem generationenübergreifenden Engagement gesprochen werden kann, dann wird dies vor allem von älteren Menschen geleistet. Besonders Kinder sind immer noch eine wichtige Gruppe, auf die das Engagement älterer Menschen zielt“ (Dathe 2011, 4). Wer an mehr Informationen und Daten zum Thema interessiert ist, kann sich auch die Langfassung der Studie ansehen.

 

Demographische Daten für unseren Stadtteil – interaktive Karte

Donnerstag, 12. Mai 2011

Über den Datenkompass für die Stuttgarter Stadtteile des Statistischen Amtes  habe ich hier schon einmal kurz berichtet.

Nun gibt es aber noch eine schöne Ergänzung seitens der Stadt: eine interaktive Karte, die sich verändert, wenn man mit der Maus über die einzelnen Stadtbezirke fährt. Man sich in dieser Karte über die Altersstruktur in jedem Stadtbezirk informieren. Rechts oben kann man das Thema, die Darstellung und den Stadtbezirk wählen. Dementsprechend verändert sich die Karte farblich.

Ein praktisches Instrument, das auch sicher von den sozialen Diensten und Vereinen im Stadtteil gut genutzt werden kann. Hier noch der Link zur Quellseite der Stadt, wo Sie weitere Infos des Statistischen Amtes finden.