Home | E-Mail | Impressum | Datenschutz
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

Archiv für die Kategorie ‘Dialog’

Theaterstück über Demenz im Bürgerhaus Möhringen

Dienstag, 19. Februar 2019

Das DialogTheater e.V. kommt mit dem Theaterstück „Vergessene Wahrheit“ von Karlo Müller ins Bürgerhaus Möhringen: am Samstag 23. Februar 2019 um 19 Uhr. Das Theaterstück befasst sich mit dem Thema „Demenz“. Nach dem Stück wird es einen moderierten Dialog mit dem Publikum geben. Hier kann man sich Bilder von der Premiere des Stücks anschauen.

Das Theaterstück gehört zum Projekt „Menschen mit Demenz begegnen“.

Jeden Dienstag WillkommensCafé in Möhringen

Dienstag, 25. Oktober 2016

Ein neues Angebot für Flüchtlinge und Möhringer Bürgerinnen und Bürger ist das WillkommensCafé, das von nun an jeden Dienstag im Gemeindezentrum der Martinskirche  am Oberdorfplatz 14 stattfindet, und zwar ab 14.30 Uhr.

img_20161116_0001img_20161116_0002

Beim Willkommenscafé sollen sich Bürger über kulturelle Grenzen hinweg kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen. Das neue Angebot wird von der ev. Kirchengemeinde, dem CVJM, der Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg und dem Flüchtlingsfreundeskreis organisiert. Alle sind herzlich eingeladen!

Geschichte erinnern durch Stolpersteine

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Wenn Alt und Jung sich treffen, taucht irgendwann die Frage auf: „Wie war es eigentlich früher?“ Alte Menschen spielen als Zeitzeugen für die Jungen eine wichtige Rolle.

Die Befragung von Zeitzeugen und die Recherche in Archiven hat sich die Stolperstein-Initiative in Vaihingen vorgenommen, die Gedenksteine verlegt, um an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern. In Vaihingen sind schon 14 solcher Stolpersteine verlegt zum Gedenken an Mitbürger/innen, die vertrieben und umgebracht wurden. In Degerloch liegen 25 Stolpersteine, in ganz Stuttgart über 500. Die Stadt unterstützt die Stolperstein-Initiative und hat dem Initiator, Gunter Demnig, 2011 die Otto-Hirsch-Medaille verliehen.

In Möhringen gibt es noch keinen Stolperstein und auch keine Initiative, die diesbezüglich recherchiert. Ehrenamtliche, die Interesse an der historischen Arbeit haben, werden deshalb gesucht. Frau Marquart, die mit ihrem Mann in der Vaihinger Stolperstein-Gruppe sehr aktiv ist, kann Interessierten beim Einstieg in die Recherche helfen (Kontaktdaten hier).

Eine Führung mit ihr durch Vaihingen zu den dortigen Stolpersteinen ist hoch interessant und wird auch für Schulklassen angeboten. Das Netzwerk Neue Nachbarschaften war eingeladen, die Arbeit dieser Initiative besser kennenzulernen.

Kunstausstellung „Umbruch-Generationen-Wandel“

Dienstag, 13. Mai 2014

In unserer Möhringer Nachbarschaft – nämlich in Vaihingen – findet eine Kunstausstellung statt, die für alle interessant ist, die sich für ein generationenübergreifendes Miteinander interessieren: die Ausstellung „Umbruch-Generationen-Wandel“ des Kunsttreffs der Christ-König-Kirche.

Die Organisatoren laden zur Vernissage am Samstag 17. Mai, 19.30 Uhr in das Gemeindezentrum der Kirche in der Fanny-Leicht-Staße 33 ein.

Die Ausstellungsmacher schreiben dazu folgendes:

„Der rasche gesellschaftliche Wandel macht auch vor den Generationen nicht Halt. Verstehen wir uns noch? Gibt es Sprachlosigkeit, weil z.B. die älteren die jungen nicht verstehen, die ohne ihr Handy/Smartphone nicht leben können? Wie und wo gelingt der Brückenschlag für ein kommunikatives Miteinander aller Generationen? Ein spannendes Thema, das bedeutsam für die Fortentwicklung unserer Gesellschaft ist. Der Kunsttreff Christ König will hierzu auf künstlerische Art und Weise seinen Beitrag leisten. (…)

Mit einer gemeinsamen Malaktion im September letzten Jahres haben die Künstlerinnen und Künstler des Kunsttreffs zusammen mit vielen jungen Menschen unter Beweis gestellt, dass es Sprachlosigkeit nicht geben muss. Entstanden sind großformatige Werke, die bei der Ausstellung im kleinen Saal des Gemeindezentrums gezeigt werden. Daneben gibt es zahlreiche einzelne künstlerische Arbeiten zum  Thema Generationenwandel. (…) Die „Avantgarde Musik Esperanza“ begleitet die Vernissage und erfreut im Anschluss an Eröffnung und Rundgang mit ihrer Avantgarde-Musik, die eine Besonderheit darstellt.“

Das Verhältnis der Generationen künstlerisch zu erfassen, – das könnte auch eine Anregung für das Möhringer Generationenhaus sein.