Home | E-Mail | Impressum
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

Archiv für die Kategorie ‘Jugendhaus Möhringen’

Repair Café macht im Jugendhaus Möhringen Station

Montag, 23. Oktober 2017

Das Repair Café aus dem Fasanenhof macht einmal im Jahr auf Einladung unseres Generationenhaus-Netzwerks im Jugendhaus Möhringen Station. Am Sonntag, 5. November 2017, von 13-17 Uhr stehen die ehrenamtlichen Helfer für alle Reparaturarbeiten mit Rat und Tat zur Seite. Auch Fragen zum Thema Computer- und Handynutzung werden von den Jugendlichen des Jugendhauses beantwortet. Es gibt auch Kaffee und Kuchen.

In der folgenden Einladung finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung, – wenn Sie auf die Einladung klicken, wird sie größer. Kommen Sie gerne zahlreich und bringen Sie andere Interessent/innen mit!

Repair Café im Möhringer Jugendhaus

Donnerstag, 02. Juni 2016

Am Sonntag, 5. Juni 2016, findet von 13 bis 17 Uhr ein Repair Café im Möhringer Jugendhaus statt.

Auf Initiative unseres Generationenhauses Möhringen kommt das Repair Café aus dem Fasanenhof, das normalerweise im Wohncafé am Europaplatz stattfindet, ins Möhringer Jugendhaus. Parallel zu den Reparaturarbeiten durch das versierte ehrenamtliche Team des Repair Cafés sind am Sonntag auch Jugendliche vor Ort, die der älteren Generation Fragen rund um die PC- und Handybedienung beantworten können. So kommen Jung und Alt untereinander ins Gespräch, – und das ist das Ziel des Generationenhauses Möhringen.

Das Repair Café im Jugendhaus findet im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags und des Frühsommerfests des Möhringer Gewerbe- und Handelsvereins statt. Von 12 bis 17 Uhr kann man die Läden im Stadtbezirk besuchen, lecker Essen, ins Gespräch mit Vereinen kommen und Dinge im Repair Café im Jugendhaus reparieren lassen. Wir hoffen auf viele Besucher!

Herbstbrunch im Jugendhaus

Mittwoch, 01. Oktober 2014

Alle Generationen sind eingeladen zum Herbstbrunch des Jugendhauses Möhringen am Sonntag, 12. Oktober 2014, von 11 Uhr bis 15 Uhr. „Für jeden Gaumen ist das Passende dabei“, verspricht die Einladung. Live Musik gibt es auch. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro und für Kinder 5 Euro. Anmeldeschluss ist am 8.10. Kommen Sie und genießen Sie gutes Essen in einer generationenübergreifenden Gemeinschaft!

Netzwerk Neue Nachbarschaften im Jugendhaus Möhringen zu Gast

Dienstag, 29. April 2014

Das Netzwerk Neue Nachbarschaften in Möhringen und Umgebung besuchte gestern das Jugendhaus in unserem Stadtbezirk. Wir wollten die Einrichtung einmal kennenlernen und der inklusiven Kochgruppe des Hauses einen Besuch abstatten, in der Jugendliche mit und ohne Behinderung miteinander kochen.

Herr Bernhard, der Leiter des Jugendhauses, zeigte uns alle Räume, die die große Bandbreite des Einrichtungsangebots deutlich machen: die Holz- und Bastelwerkstätten, den Computerraum, den Proberaum für Bands im Keller, den Sportraum und die Tanzsäle, den Thekenbereich und vieles mehr. Mit seinen thematischen und jahreszeitlichen Angeboten (‚Möhrohausen‘ in den Sommerferien, Pferdefreizeit, Abenteuer-Tage, Weihnachts-Werkstatt, Technik und Sport- bzw. Gesundheitstage und vieles mehr) ist das Jugendhaus ein wichtiger Bestandteil der örtlichen offenen Jugendhilfe. Das Haus vermittelt seinen Besuchern auch Kenntnisse für Bewerbungsverfahren und stellt den PC-Raum für die Arbeit an schulischen Referaten und Präsentationen zur Verfügung. Auch ein intergenerationelles Angebot  gibt es im Haus: die PC-Kurse von Jung für Alt, die sehr beliebt und immer gleich ausgebucht sind.

Nach der Hausführung waren wir zum Essen eingeladen bei der inklusiven Kochgruppe, die unter der Leitung eines Mitarbeiters (und ausgebildeten Kochs) ein beeindruckendes Menü gezaubert hatte. An den schön gedeckten Tischen mit Menükarte servierten die jugendlichen ‚Zauberköche‘ (so nennt sich die Gruppe) Paprikacremesuppe, karamellisierten Lachs mit Gemüse und selbstgemachtes Himbeereis. Alles schmeckte wunderbar und war auf hohem Niveau zubereitet , so dass den jugendlichen Köchen der Applaus des Netzwerks und Spendenbeiträge sicher waren.

Der Besuch bei der inklusiven Kochgruppe sollte den Auftakt bilden für Überlegungen, wie man das gemeinsame Kochen von Jungen und Älteren umsetzen könnte.  Es wurde von Seiten des Jugendhauses die Idee vorgeschlagen, dass einmal im Quartal samstagmittags Jung und Alt gemeinsam ein Mittagessen kochen könnten, zu dem die Bewohnerinnen des Quartiers (angemeldet und gegen einen Unkostenbeitrag) eingeladen wären. Diese Idee ist noch im Entwicklungsstadium. Aber wer gerne mitkochen möchte, kann sich jetzt schon Gedanken dazu machen. Da die Jugendhausküche nicht sehr groß ist, können maximal drei Leute mitkochen.

In der Diskussion gestern Abend wurde erwähnt, dass es reizvoll wäre, den Jüngeren alte Rezepte und Techniken wie ‚Spätzle schaben‘ nahe zu bringen.  Umgekehrt könnten die Jungen ihr Wissen über neue und internationale Gerichte einbringen, so dass am Ende ‚Mash up‘-Menüs entstehen könnten, eine Fusion aus dem Wissen von Jung und Alt.