Home | E-Mail | Impressum
Generationenhaus Möhringen, Gemeinsam leben im Stadtbezirk

Neu im Ruhestand? Möhringer Vernetzungs-Initiative startet im Januar

Für alle, die frisch im Ruhestand sind und neue soziale Kontakte und Aufgaben für den nun beginnenden Lebensabschnitt suchen, wird im Rahmen unseres Generationenhaus-Projektes ein neues Netzwerk in Möhringen initiiert.

Der Ruhestand bedeutet für viele eine Zäsur im Lebenslauf: die feste Tagesorganisation fällt weg, die Beziehungen zu den Arbeitskollegen werden aufgegeben. Gleichzeitig sind die eigenen Kinder aus dem Haus und der Einzelne ist vielleicht verwitwet oder geschieden. Hier soll nun das Netzwerk den „Neu-Ruheständlern“ helfen, sich im Stadtteil zu verankern und Menschen zu finden, die offen sind für einen gemeinsamen Austausch und gemeinsame Aktivitäten wie Sport, Besuch von Kulturveranstaltungen usw. . Gemeinsam kann überlegt werden, welche Möglichkeiten der neue Lebensabschnitt bietet und welche interessanten Aufgaben auch im Gemeinwesen zur Verfügung stehen, – zum Beispiel als Vorlesepate im Kindergarten, als Hausaufgabenhelfer an Schulen, als Mitglied eines Besuchsdienstes in Altenheimen, als „Leih-Oma und -Opa„, als Mitglied einer Theatergruppe und vieles andere mehr.

Solch neue Ziele anzugehen fällt leichter, wenn man nicht alleine ist, sondern eingebunden in die örtliche Gemeinschaft.

Das geplante Netzwerk für Menschen neu im Ruhestand wird von Aktiven des Generationenhauses Möhringen initiiert, soll sich aber langfristig selbst tragen und organisieren. Das erste Netzwerk-Treffen findet am

Dienstag, 29. Januar 2013, ab 9 Uhr im Café Monese, Vaihinger Str. 45, in Möhringen

statt, wo ein Tisch für die Gruppe reserviert ist. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee können die Teilnehmer/innen untereinander ins Gespräch kommen und erste Kontakte knüpfen.

Von unserem Generationenhaus-Projekt  stehen Frau Reiser, Frau Diehl und Frau Claassen für Fragen und Anregungen bezüglich des Netzwerks zur Verfügung. Zudem kann Frau Diehl als Vorsitzende der Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg mit wertvollen Tipps aufwarten, wo in unserem Stadtteil helfende Hände gebraucht werden.

Aber auch wer kein freiwilliges Engagement plant, ist beim neuen Netzwerk herzlich willkommen. In erster Linie geht es darum, Menschen zusammenzubringen und neue Gemeinschaften in unserem Stadtteil zu bilden.

Eine Anmeldung zum ersten Netzwerk-Treffen ist nicht erforderlich, hilft aber den Organisatoren bezüglich der Platzplanung (Tel 414 77 92). Kommen Sie einfach unverbindlich vorbei, wenn Sie interessiert sind, – wir freuen uns auf Sie!

Das nächste Bürgercafé findet am 7.Februar statt

Am Donnerstag, 7. Februar 2013, findet von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr das nächste Bürgercafé im Foyer des Bürgerhauses Möhringen statt. Das Café wird diesmal von der Initia-tive Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg e.V. (ILM) sowie der Stuttgarter Musik-schule veranstaltet.

Die Projektgruppe Ortsrundgang der ILM wird spannende Geschichten aus dem Stadtbezirk Möhringen erzählen. Zusammen mit den Musikschülerinnen und Musikschüler der Stuttgarter Musikschule, die mit ihren Stücken die Besucher verzaubern werden, wird es ein sehr unter-haltsamer Nachmittag, der sich auf jeden Fall lohnen wird.

Es wird leckeren Kuchen, Kaffee und anderen Speisen geben. Nach dem Programm wird auch für ein persönliches Gespräch Zeit sein.

Die Veranstalter laden alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtbezirks herzlich ein und freuen sich auf zahlreiches Kommen!

Körperbehinderte Schüler und Senioren spielen gemeinsam Theater

Mitte September 2012 startete das Theaterprojekt an der Schule für Körperbehinderte in Stuttgart: 5 körperbehinderte Jugendliche und 5 Senior/inn/en proben jeden Montag nachmittag gemeinsam auf der Theaterbühne. Gespannt warteten die Schüler beim ersten Treffen auf die Gäste. Nach einer kurzen Führung durch unsere Schule und einer kleine Stärkung mit Kaffee, Saft und selbstgebackenem Apfelkuchen in unserem Klassenzimmer landeten wir auf der Theaterbühne der Schule. In verschiedenen Theaterspielen und -übungen lernten sich junge und alte Schauspieler kennen. Alle waren so begeistert von der sympathischen Gruppe, dass sie sofort zusagten, am geplanten Theaterprojekt weiterhin teilzunehmen.

 
DSC03201

Von Anfang an gingen alle Schauspieler unkompliziert und ohne Berührungsängste miteinander um. Jede Probe ist von großer Konzentration und Energie der Spieler ebenso wie von großem Spaß an der Sache geprägt.

 
DSC03196

Im Oktober und November spielten wir einige Kinderspiele wie Faules Ei, Komm mit- lauf weg, Hans-guck-dich-um…und bearbeiteten diese mit theatralen Mitteln.  Anschließend stand eine Performance „Ich und mein wichtiger Gegenstand“ auf dem Programm. Stück für Stück wurde diese Performance um ein weiteres Element erweitert.

DSC03203

Bei der gegenseitigen Vorführung der Theaterstücke waren alle Spieler von dem Ideenreichtum und Witz der anderen beeindruckt. Applaus!Nun ging es daran, Themen und Inhalte für unser geplantes Stück festzulegen. „Wenig Worte, viel Bewegung“ war der Wunsch von vielen, „ein Stück mit Musik“, „etwas, was wir selbst erfunden haben“ .

DSC03205

Nach einer krankheitsbedingten Winterpause geht es ab Mitte Februar mit den Proben für unser Stück weiter. Alle freuen sich schon darauf……..und sind gespannt, wie sich das Projekt weiter entwickelt!

 

 

 

 

Einführung in PC und Internet für Senioren

Sie möchten lernen, wie man E-Mails versendet und Texte am Computer schreibt? Sie möchten wissen, wie man an die Informationen im Internet kommt? Dann ist für Sie der kleine Einstiegskurs, den das Jugendhaus Möhringen gemeinsam mit Schülern der Anne-Frank-Realschule an drei Dienstagen anbietet (8., 15., 22. Januar 2013 – 18 bis 19.30 Uhr) genau das Richtige. Hier  erfahren Sie alles Grundlegende im Umgang mit PC und Internet. Die Plätze sind allerdings begrenzt, – teilnehmen können acht Senioren. Anmelden können Sie sich über das Jugendhaus, Telefon 716 82 84 . Der Kurs kostet 20 Euro. Falls Sie keinen Platz mehr bekommen sollten, – das Angebot wird im Laufe des Jahres wiederholt werden.